Gesundheitsmanagement

Gesundheitsmanagement

Bild:  Jörg Linder / Gesundheitsmanagement / April 2014

 

Gesundheitsmanagement: www.gesundheitsmanagement-24.de

 


Jörg Linder – Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271
Werbeanzeigen

Éin Betriebliches Gesundheitsmanagement aufbauen

Um ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) erfolgreich zu implementieren, ist es zunächst notwendig, die Grundlagen für planvolles Handeln zu legen.

Dies geschieht zunächst durch den Aufbau von Strukturen und Rahmenbedingungen.

Zu den Rahmenbedingungen:

– die inhaltlichen Zielsetzungen müssen klar und überprüfbar sein.

– BGM muss eine Führungsaufgabe sein

– klare personelle Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten

– aktive Untersützung durch die Firmenleitung, das Management, die Arbeitnehmervertretung

– Verknüpfung mit vorhandenen Managementansätzen

– ausreichende Ressourcen (personell / extern / Consulting / finanziell)

– Steuerndes Gremium (Arbeitskreis Gesundheit)

– Weiterbildung und Öffentlichkeitsarbeit (intern und später extern)Grundlegend ist, dass BGM eine Führungsaufgabe ist, und das die inhaltlichen Zielsetzungen klar sein müssen.

In einem zweiten Schritt steht die Diagnose und Bedarfsermittlung im Vordergrund.  

In einem weiteren Schritt werden die Maßnahmen, die Interventionen und die Evaluation geplant.

Erst danach sollten Sie die BGM-Inhalte und Maßnahmen in Ihre Strukturen und Arbeitsroutinen einbetten.  



Jörg Linder – Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING

Mauerbergstraße 110

 

76534 Baden-Baden

 

Tel.: 07223 / 8004699

 

Mobil: 0177 / 4977232

 

Mail: info@aktiv-training.de

Fax: 07223 / 8005271

 

 

Twitter zum Gesundheitsmanagement: https://twitter.com/joerglinder

 

Gesundheitsmanagement: www.gesundheitsmanager-24.de

 

 

Unternehmenskultur: Mit Kopierschutz

„……Unternehmenskultur ist also eigentlich eher wie ein Ökosystem, ein hoch raffinierter, interdependenter Kosmos sich entwickelnder Organismen mit zahllosen Beziehungen untereinander. Einfacher gesagt, die Kultur ist die Art, wie die Dinge wirklich laufen, wie Entscheidungen wirklich getroffen werden, E-Mails wirklich geschrieben werden, Beförderung wirklich verdient und zugeteilt werden, und wie die Menschen wirklich jeden Tag behandelt werden.

Und sie ist wichtig. Die Kultur ist der einzigartige Charakter eines Unternehmens, ihr Pulsschlag. Sie lebt in den Leistungen jedes Unternehmes, darin, wie seine Mitarbeiter mit Widerständen umgegangen sind. Wachstum und Rückgang, wie sie schwere Entscheidungen getroffen haben und ihre größten Siege gefeiert haben…….Die Kultur, die in jeder beliebigen Gruppe wächst, ist einzigartig und kann nicht kopiert werden. Andere können vielleicht ihre Art im Allgemeinen kopieren, doch die spezifische Struktur und Qualität, die sie ausmachen, lebt einzig in den Menschen, die davon leben……“

Quelle: Dov Seidman – HOW! – Wiley 2013 – S306/307 – Kursiv: im Original

Jörg Linder – Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING

Mauerbergstraße 110

76534 Baden-Baden

Tel.: 07223 / 8004699

Mobil: 0177 / 4977232

Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271

Twitter zum Gesundheitsmanagement: https://twitter.com/joerglinder

Gesundheitsmanagement:  www.gesunheitsmanagement-24.de