Gesundheitscoaching für Führungskräfte und Vorgesetzte

Die Führungskräfte eines Unternehmens sind grundsätzlich eine Mitarbeitergruppe, die für ein Gesundheitscoaching besonders geeignet scheint.

Grundsätzlich ist es sinnvoll Führungskräfte in puncto Gesundheitstraining, Kommunikation und Mentale Fitness zu coachen.

Zum einen für die Personen selbst und zum anderen sind die Führungskräfte wichtige Multiplikatoren.

Führungskräfte nehmen im Rahmen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagmentes (BGM) eine Vorbildrolle ein.

Gleichzeitig sind sie besonderen Belastungen ausgesetzt (hohe Verantwortung; teilweise lange Arbeitszeiten; Erfolgsdruck).

Aufgrund ihrer (verschiedenen) Vorgesetzten-Rollen können sich Führungskräfte nur begrenzt anderen Mitarbeitern im Unternehmen oder ihren eigenen Vorgesetzten mit potentiellen Problemen anvertrauen.

Ihre Ansprüche an sich selbst sind oft sehr hoch; allerdings immer mal wieder auch höher als ihr Leistungsvermögen. Hier ist Spannungsregulation notwendig.

Natürlich haben Führungskräfte auch größere individuelle Gestaltungsspielräume für Ihre Arbeitsinhalte und die Arbeitsdurchführung. D.h. aber auch, dass potentielle Probleme besser kaschiert werden können.

Gesundheitscoaching für Führungskräfte ist daher notwendig und macht Sinn.

Jörg Linder – Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention

—————————————————————
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271
Ich bin dann mal fit: www.ich-bin-dann-mal-fit.com
Facebook: https://www.facebook.com/joerglinderaktivtraining
Aktiv-Training: www.aktiv-training.de
—————————————————–

Werbeanzeigen

Gesundheitsförderung: Hantelungsbedarf

Sportlich sein will fast jeder gern, aber oft kommt man einfach nicht dazu. Wer es nicht ins Fitnessstudio schafft, kann sich seine eigene Muskelfarm zu Hause einrichten. Das geht ganz einfach. Sportwissenschaftler erklären, worauf man achten muss.

Ettlingen – Nach der Arbeit noch schnell ins Fitnessstudio? Das bleibt oft ein guter Vorsatz. Denn entweder ist zu Hause noch irgendetwas zu erledigen. Oder der Umweg auf dem Heimweg ist einem plötzlich doch zu weit. Ist man dann erst einmal zu Hause angekommen, rafft man sich eh nicht mehr auf. „Die Folge: Sport steht höchstens am Wochenende auf dem Programm. Dabei ist regelmäßiges Training das A und O für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem“, sagt der Sportwissenschaftler Hans Bloss aus Ettlingen.

Mit einem heimischen Fitnessraum lässt sich der innere Schweinehund vielleicht eher überwinden. Die Grundausstattung muss nicht viel kosten, erklärt Bloss. „Eine Gymnastikmatte, ein paar Hanteln mit je drei bis fünf Kilogramm und ein Ausdauergerät – das reicht oft schon“, sagt er. Wichtig sei nur, dass sowohl Kraft- als auch Ausdauerübungen möglich sind.

Bloss empfiehlt den Kauf eines Cross-Trainers. „Das ist etwas für jedermann“, sagt der Fachbuchautor. Gut sei vor allem, dass auf dem Gerät Oberkörper und Arme trainiert würden, während diese beim Fahrrad-Ergometer schlaff blieben. …….

……..Für das Krafttraining empfiehlt Refit Kamberovic vom Deutschen Sportstudio Verband (DSSV) in Hamburg eine verstellbare Flachbank, Langhanteln sowie Kurzhanteln – oder eine multifunktionelle Fitnessmaschine.

……..Sind die Geräte angeschafft und der richtige Raum gefunden, ist das noch nicht der Startschuss für die Fitnessübungen in den eigenen vier Wänden. Gerade für Kraft- und Rudergeräte gilt laut Kamberovic: „Falsches Training ist schlimmer als kein Training.“ Deshalb sei es wichtig, sich von einem Profi die richtige Handhabung der Geräte erklären zu lassen.

Ein Personal Trainer erstellt einen Trainingsplan und legt die richtigen Programme, Widerstände und Gewichte fest. Am besten tut er das nicht nur einmalig, sondern erneuert den Plan in regelmäßigen Abständen und kontrolliert, ob man alle Bewegungsabläufe richtig im Griff hat……..

Quelle und vollständiger Artikel: http://www.manager-magazin.de/lifestyle/fitness/0,2828,836781,00.html

Dasselbe gilt natürlich für die Einrichtung eines Fitnessraumes in der Firma.

BGM-Aktiv mit JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING 
Gesundheitsmanagement / BGM-Projektmanagement
Personal Training / (Klein-)Gruppentraining
Gesundheitsoaching / Lauftherapie 

Jörg Linder – Personal Trainer / Dipl.-Sozialarbeiter (FH) / Sozialtherapeut / Master of Arts Gesundheitsmanagement und Prävention (i.A.)

KONTAKT:
 
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232

Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271