Gesundheitliche Belastungen in der Arbeitswelt

Hier ein Teil eines Interviews von BV Prävention – Direktlink: http://www.bvpraevention.de/cms/index.asp?inst=bvpg&snr=9137

BVPG: Frau Dr. Schröder, psychische Belastungen in der Arbeitswelt sind derzeit in aller Munde. Sie legten – entgegen dem Trend – in Ihrem Symposium den Fokus auf Bewegung. Was war der Grund dafür?

Dr. Schröder (Geschäftsführein BGF-Institut):

Zwei Überlegungen waren ausschlaggebend:

Erstens wollten wir auf die nach wie vor wichtige Bedeutung der physischen Gesundheit im Berufsleben hinweisen. Denn es sind immer noch die nicht-psychischen Diagnosegruppen, die in den Fehlzeitenstatistiken dominieren. Mit über 22 Prozent aller Fehltage verursachten Muskel-Skelett-Erkrankungen auch im vergangenen Jahr einmal wieder signifikant mehr Arbeitsunfähigkeitstage als jede andere Diagnosegruppe.

Bewegungsmangel ist ein zentraler Risikofaktor, der zahlreiche Erkrankungen verursachen kann – zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems oder Diabetes. Epidemiologische Studien zeigen, dass regelmäßige körperliche Bewegung sogar das Risiko für einige Krebserkrankungen verringern kann.

Der zweite Grund war jedoch auch der erschreckend starke Anstieg der psychisch bedingten Krankschreibungen in den letzten Jahren. Und vor allem die Tatsache, dass dieses Thema meist nur eindimensional und viel zu wenig „interdisziplinär“ betrachtet wird.

Es gibt zahlreiche nachgewiesene Wirkungszusammenhänge zwischen der Psyche und dem Körper. So existiert beispielsweise eine enge Wechselbeziehung zwischen unserem Lebensstil und der Art, wie wir Stress erleben.

Bewegung hilft in stressigen Situationen, den „Kopf wieder frei zu bekommen“. Darüber hinaus führt Bewegung dem Körper mehr Sauerstoff zu und unterstützt die Abwehrkräfte, ist also positiv für das Immunsystem.

Regelmäßige Bewegung wirkt sich daher nicht nur positiv auf die körperliche Konstitution aus, sondern verbessert auch die kognitive Leistungsfähigkeit und die Stressresistenz.

 

BGM-Aktiv und Fit for Business mit JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING:   Baden-Baden, Rastatt, Karlsruhe, Bad Herrenalb, Ortenau, Calw, Nordschwarzwald, Rhein-Neckar, Pfalz.


Jörg Linder – Personal Trainer / Dipl.-Sozialarbeiter (FH) / Sozialtherapeut
KONTAKT:
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232

Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271

//

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s