Lohnt sich die Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagementes?

Die durch Krankheiten und Fehlzeiten von Mitarbeitern verursachten Kosten sind enorm.

Die gesamtwirtschaftlichen Krankheitskosten beziffert der Gesundheitsbericht des Bundes diagnoseübergreifend für 2008 auf 254.280 Milliarden Euro.

Viele Unternehmen haben daher pauschal die Notwendigkeit erkannt, ein (ganzheitliches) betriebliches Gesundheitsmanagement für ihre Mitarbeiter zu entwickeln.

„Ganzheitlich“ wäre ideal – denn es bezieht sich nicht nur auf die Vermeidung (körperlicher) Krankheit, sondern es werden auch  psychische, soziale und umweltbezogene Dimensionen von Gesundheit miteinbezogen.

Es können aber auch angepasste Varianten sinnvoll sein, denn jeder investierte Euro zahlt sich aus.

Die Initiative Gesundheit und Arbeit geht davon aus, dass der Return on Investment (ROI) bei Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements in Deutschland bei ungefähr 1:6 liegt, d.h. ein Unternehmen spart somit für jeden investierten Euro ungefähr sechs Euro an Kosten für Krankheiten und Fehlzeiten ein.

 

BGM-Aktiv mit JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING 
Gesundheitsmanagement / BGM-Projektmanagement 
Personal Training / Kleingruppentraining
Gesundheitsoaching / Lauftherapie 

Jörg Linder – Personal Trainer / Dipl.-Sozialarbeiter (FH) / Sozialtherapeut
Aktuell und bis 11/2012: Masterstudium Gesundheitsmanagement und Prävention (DHFPG)

KONTAKT:
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232

Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271
Advertisements

Präsentismus und Produktivitätsverluste

Das wichtigste „Kapital“ eines Unternehmens sind die Mitarbeiter und deren Leistungsfähigkeit.

Dies führt zur Frage der Produktivität und zur Frage möglicher Produktivitätsverluste.

Im Allgemeinen kann durch die Reduktion von Fehlzeiten und die Reduktion von Präsentismus (Präsenztage mit verringerter Leistungsfähigkeit)  eine Steigerung der Produktivität in Höhe von 15% erreicht werden.

Betriebliche Präventionsmaßnahmen und Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagementes können hier wirksam greifen.

BGM-Aktiv mit JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING 
Gesundheitsmanagement / BGM-Projektmanagement 
Personal Training / Kleingruppentraining
Gesundheitsoaching / Lauftherapie 

Jörg Linder – Personal Trainer / Dipl.-Sozialarbeiter (FH) / Sozialtherapeut
Aktuell und bis 11/2012: Masterstudium Gesundheitsmanagement und Prävention (DHFPG)

KONTAKT:
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232

Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271

Das ist BGM

Hier in der Grafik erhalten Sie einen Überblick was Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) bewirken kann:

Grafik von: http://www.gesundheitimbetrieb.de/fileadmin/templates/bilder/main_overview.jpg

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) wird als Managementaufgabe verstanden.

 

BGM hat zum Ziel, betriebliche Strukturen zu schaffen, die die gesundheitsförderliche Gestaltung der Arbeitsbedingungen und Arbeitsorganisation effktiv beeinflussen.

Darüberhinaus sollen Strukturen geschaffen werden, die die Entwicklung gesundheitsförderlicher Verhaltensweisen am Arbeitsplatz zum Zweck haben.

 

BGM-Aktiv mit JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING 
Gesundheitsmanagement / BGM-Projektmanagement 
Gesundheitsförderung / BGF
Personal Training / Kleingruppentraining
Gesundheitsoaching / Lauftherapie 
 
Jörg Linder – Personal Trainer / Dipl.-Sozialarbeiter (FH) / Sozialtherapeut
Aktuell und bis 11/2012: Masterstudium Gesundheitsmanagement und Prävention (DHFPG)

KONTAKT:
 
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232

Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271